YouTube als Marketingmaßnahme

Videomarketing?

Gehört definitiv in den Marketing Mix.

Wir haben letztens schon von unserem Besuch des IHK Vortrags „Unternehmenskommunikation in digitalen Zeiten“ berichtet. Neben spannenden Vorträgen zum Thema Digitalisierung, brachte uns Christian Tembrink der Firma Netspirits auch den Bereich des YouTube-Marketings näher. Doch warum überhaupt Videos herstellen und online einsetzen?
 

Der Grund ist ganz einfach: Aufmerksamkeit.
 

So berichtet Tembrink, dass lediglich 1,7 Sekunden darüber entscheiden, ob eine Botschaft im Netz ankommt oder im Nirvana verschwindet. 1,7 Sekunden, in denen Sie den Nutzer überzeugen müssen, dass er sich näher mit Ihrem Content auseinander setzen sollte.
 

Und bewegte Bilder fallen da nunmal auf und sprechen die Emotion der Betrachter an. Emotionen sind in der heutigen Zeit wichtiger den je, denn auch online verknüpft der Nutzer positive Eindrücke durch Emotionen mit der jeweiligen Marke. Ob das Video einen bleibenden Eindruck erwirkt hängt demnach maßgeblich von der Emotionalität ab – ob humorvoll oder mitreißend, beides bleibt im Kopf.
 

Ein weiterer positiver Nebeneffekt des Videomarketings ist die Sichtbarkeit in der Google-Suche. Google rankt in häufigen Fällen Videos über die bloßen Texteinträge. Und klickt der Nutzer dann auf ein solches Video und ist überzeugt von dem dargebotenen Content, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dieser auch Ihre Website besucht.
 

Wichtig dabei ist jedoch die richtige Verlinkung und Verschlagwortung der Videos, damit Sie als Unternehmen auch gefunden werden.